studienauftrag verwaltungsgebäude mit ausbildungszentrum würth rorschach 2009

 

Städtebau und Grundidee

Um einen klar definierten Bahnhofsplatz zu schaffen wird die Kante des neuen Gebäudes präzise auf die Flucht der Ostseite des Bahnhofs gesetzt. Subtil schafft man mit der Positionierung des Auditoriums an dieser Stelle eine kohärente Massstäblichkeit zum bestehenden, repräsentativen Bahnhofsgebäude. Die weite Auskragung lädt zum herantreten ein und markiert den Eingang des Schulungs- und Verwaltungszentrums.

An der Seeseite innerhalb des Gebäudes führt der Weg vom Eingang zum Empfang der thematisch wie auch organisatorisch im Zentrum steht. Hier entwickelt sich fliessend die ganze Erschliessung des Komplexes. Direkt vom Empfang, zum Teil mit Sichtverbindung, sind die Kongress- und Konferenzzonen, die Werkstatt, wie direkt alle Stockwerke der Verwaltung und auch die Konzernleitung erschlossen.